Programmvorschau Februar 02
 

Live Event!
Donnerstag, 7. Februar 2002, 20 Uhr

Deutschlandradio Berlin - Götz Naleppa
Vortrag mit Hörbeispielen

Götz Naleppa zählt in Europa zu den herausragenden Programm-Machern des Mediums Hörspiel und Klangkunst. Seit 1995 ist er für die Reihe Hörspiel-Werkstatt des Deutschlandfunks Berlin verantwortlich, die wöchentliche Beiträge auf den Gebieten Ars acustica, AudioArt und experimentelles Hörspiel sendet. Dabei verschwimmen die Grenzlinien zwi-schen Literatur, Musik, Klang und Geräusch. Auch auf internationaler Ebene sucht Götz Naleppa nach neuen Möglich-keiten der Darstellung und Erweiterung der Welt des Hörens, nach Vernetzung und Kooperation mit Radiokünstlern aus anderen Ländern. Zahlreiche, zum Teil international ausgezeichnete Hörspiele belegen seine richtungsweisende Positi-on als Regisseur.
Götz Naleppa wird im Gespräch mit Ulrich Müller anhand von Beispielen über Inhalt und Ästhetik seiner Produktionen sprechen. Diese Veranstaltung knüpft an die Portrait-Veranstaltung mit Wolfgang Korb (Saarländischer Rundfunk) an, mit dem Ziel, eine lose Reihe zum Thema Hörspiel-Produzenten zu installieren.

Nachklang: 8. bis 10. und 20. bis 23. Februar, jeweils 20 Uhr
Die vorgestellten Stücke werden in der t-u-b-e vom 8. bis 10. Februar, jeweils ab 20.30 Uhr, sowie im März in voller Län-ge präsentiert. Über dieses Programm wird gesondert informiert (Programmübersicht an der t-u-b-e oder im Internet: www.t-u-b-e.de).


Live Event!
14. bis 16. Februar 2002, jeweils ab 20.30 Uhr

digitalanalog
ein dreitägiger Spaziergang durch die elektronischen Szenen Münchens


München ist lebendiger als man denkt. Aber gerade im Bereich der elektronischen Musik fällt eins auf: Eine große Zahl Schaffender steht einer kleinen Zahl an Gelegenheiten gegenüber, bei denen man diese Kreativen sehen bzw. hören kann. Deshalb will digitalanalog eine neue Plattform für elektronisch und medial arbeitende Künstler aus München und Umgebung schaffen. An drei Abenden werden in der t-u-b-e mit Audioperformances, Djing, visueller Kunst und Lesun-gen Grenzen ausgelotet und Neuland betreten. Frei von E- und U- musikalischen Ideologien.
Bei digitalanalog treffen Musiker der neuen Musik wie 48 Nord oder Helga Pogatschar auf Grenzgänger wie Bülent Kul-lukcu und Klangkünstler der popkulturellen elektronischen Subkultur wie Robert Görl oder Electric Sheep. Jeder Abend wird mit einer Lesung der Popliteraten Thomas Meinecke, Andreas Neumeister und Karl Bruckmaier eröffnet. Konzepti-onelle Videoarbeiten und Live Vjing Münchner Videokünstler wie dem Highflyer VJ-Team und die Projektionen des "Der Plan"-Vordenkers Moritz R im Foyer der t-u-b-e sollen ein alle Sinne stimulierendes Gesamterlebnis ermöglichen. Dem Abschlussabend am 16. Februar schließt sich im Ultraschall eine Clubnacht an, bei der Christian Vogel und David Tarida zu Gast sein werden.

digitalanalog wird kuratiert von Stefan Holmeier, Volker Rommel , Niel Mitra und Ulrich Müller.
digitalanalog wird von der t-u-b-e Klanggalerie in Kooperation mit dem Ultraschall veranstaltet.

Donnerstag, 14.Februar, ab 20.30 Uhr

t-u-b-e
Lesung: Andreas Neumeister
Hörspiel: "Titus Trash Tatar", Mehrkanal-Aufführung von Helga Pogatschar
Audioperformance: "killing range" von 48 nord (UA)
Live: Adam D (cocks on weed)
Visuals: Frank Radefeldt (Dark Glow Visuals)

EINSTEIN Halle 4
Live: Electriccity through Aux Out (Jazzer Electronics)
Live: AG Trickbeat (Polymatrix)
Visuals: Albert@qnut.org

Foyer
Projektionen von MoritzR

Freitag, 15. Februar, ab 20.30 Uhr

t-u-b-e
Lesung: Thomas Meinecke
Live: Die Johnsons
Live: Hart of Noise (Bülent Kulukcu/Mooner Industries)
Live: Goodiepal (v/vm Records)
Visuals: Daniel Botz/Peter Becker (Highflyer)

EINSTEIN Halle 4
Live: Crickets lucky dragons (v/vm Records))
Live: Cloinc (Sellwell Records) (=Electric Sheep/Andree Esterman)

Live: Latex Love (Steril)
Visuals: Wunderlampe (Reject Soundsystem)

Foyer
Projektionen von MoritzR

Samstag, 16. Februar, ab 20.30 Uhr

t-u-b-e
Lesung: Karl Bruckmaier
Live: h-Krejci-m (Dunix Records)
Live: Robert Görl (Disko B/ DAF)
Live: Richard Bartz ( Kurbel Records)
Visuals: Peter Becker (Highflyer), Maria Heinzelmann (Highflyer), Andreas Bergen (Highflyer), David Süss (Ultraschall)

EINSTEIN Halle 4
Live: Neoton (Polymatrix)
Live: Die 5. Sonne (Polymatrix)
Live: Splank (Zombie Nation)
Visuals: visual art lab

Foyer
Projektionen von MoritzR

Im Ultraschall (Kunstpark Ost)
No Future
Christian Vogel - tresor, mosquito barcelona
Dave Tarrida - tresor, sativae barcelona
Roch Dadier - portrait records
grüner raum
Upstart - disko b münchen
FC Shuttle - payola münchen


Live Event!
Donnerstag, 21. Februar 2002, 20 Uhr

Muraiki
Mehrkanal-Klanginstallation von Wolfgang Weileder & Matthew Sansom


Die Komposition setzt sich sowohl mit der großen Bandbreite von Timbre und Dynamik der Shakuhachi, einer japani-schen Kerbflöte aus Bambus, als auch mit der räumlichen Erfahrung von Klängen und Geräuschen in einem vollen Fuß-ballstadium auseinander.
Ausschnitte einer Aufnahme vom jüngsten Intertoto Fußballspiel zwischen Newcastle United und dem TSV 1860 Mün-chen im St. James Park Stadium von Newcastle werden in der Weise manipuliert, neuarrangiert und übereinander ge-legt, dass sie den typischen Stil und die einzigartige Ästhetik der Shakuhachi, nachzeichnen. Die Installation besteht aus einer 30-40 min. Klangschleife. Zusätzlich zu der achtspurigen Galerieversion wird eine Stereo Version auf CD veröffent-licht.
Dieses Projekt ist die erste Zusammenarbeit von Wolfgang Weileder (Bildhauer) und Matthew Sansom (Komponist). Beide Künstler unterrichten derzeit an der University of Newcastle in England.

Die Installation ist bis einschließlich Mittwoch, 27. Februar 2002 in der Zeit von 20.30 bis 22 Uhr zu erleben.


 

Der Eintritt zu den Veranstaltungen in der t-u-b-e ist frei
Das aktuelle Programm wird im Internet unter www.t-u-b-e.de und im Fließsatz der Tagespresse veröffentlicht.

Programmänderungen vorbehalten.